Adventsgärtlein für die Eltern

Wir laden alle Kindergarteneltern am Freitagabend um 20 Uhr vor dem ersten Advent ein das Adventsgärtlein zu erleben.

Die Adventsspirale

Nicht jeder weiß, was das Adventsgärtchen ist. Mit diesem kleinen Fest ganz in der Stille beginnen wir im Waldorfkindergarten die Adventszeit.

In einem großen Raum liegt eine Spirale aus Tannenreis aus. In der Mitte der Spirale steht etwas erhöht eine große Bienenwachskerze, an der während des Adventgärtchens das eigene Apfellicht entzündet wird. Der Tannenreisig-Weg ist geschmückt mit Goldblättchen, Steinen, Zwergen und rot blühenden Weihnachsternen. Im abgedunkelten Raum stehen Stühle für jeden Teilnehmer/in und ein separat stehender Stuhl für die Leierspielerin.

Auf einem Tischchen stehen die vorgerichteten "Apfellichter" für jeden Teilnehmer. Dieses "Apfellicht" bekommt man unmittelbar bevor man selber an die Reihe kommt, von einer Erzieherin, schreitet damit in die Mitte zum Licht, entzündet es dort, wendet sich um und schreitet wieder aus der Spirale. Dabei achtet er/sie auf den Weg, stellt beim 1. freien runden Goldblättchen sein Apfellicht ab und geht zurück zu seinem Sitzplatz. Durch jede weitere entzündete Kerze erhellt sich der Raum immer mehr. Dazu ertönt das Leierspiel, hören wir einen Vers und singen Adventslieder. Wenn alle ein Licht in der Mitte entzündet haben verlassen wir so leise wie wir gekommen sind gemeinsam den Raum und lassen die Stille noch etwas nachwirken.